cv

* 1970      in Regensburg

lebt und arbeitet in Berlin

 

Studium

1995        Architektur, TFH Berlin, Diplom

1997        Freie Kunst / Bildhauerei, Kunsthochschule Berlin-Weißensee

2001        Facultad de bellas arte, Barcelona

2004       Meisterschülerin bei Karin Sander

                 Gründungsmitglied der Künstlerinnengruppe msk7,  www.msk7.org

 

Förderungen

2005       Arbeitsstipendium Nafög des Berliner Senats

2015       Arbeitsaufenthalt, Casa Zia Lina, Elba

 

Kunst am Bau

2016       2. Preis, Kunst am Bau Wettbewerb, Charité Bettenhochhaus, Berlin

                Finale Runde, Kunstwettbewerb zum Neubau der Brunnenanlage am Dachauplatz in Regensburg

 

Ausstellungen (Auswahl)

2017      Rebellion, SCOTTY, Projektraum für zeitgenössische Kunst, Berlin

2016      SATT, 48 Stunden Neukölln, Zentraler Ausstellungsort, Berlin

              NATUR-MENSCH, Rathaus Scheune, Sankt Andreasberg

2015      SOS, 48 Stunden Neukölln, Zentraler Ausstellungsort, Berlin

2013      kauf mich, Schwartzsche Villa, Berlin

2012     Terminal, Entwurf für das Leipziger „Freiheits- und Einheitsdenkmal“

              Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse im Neuen Rathaus, Leipzig, msk7

2011      Kunstausstellung Halle, Villa Kobe, Halle

2009     floating ping pong, Aktion im Flutgraben, Schlesische Strasse

               im Rahmen der NGBK-Ausstellung „Shared.Divided.United“, Berlin, msk7

               zeigen, eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander,              

              Temporäre  Kunsthalle, Berlin

2008     Ortschaffen, Shedhalle Tübingen

               mahnungen, Performance im Straßenraum, Emerson Gallery Berlin, msk7

2007     blümerant, eine temporäre Installation auf dem Gendarmenmarkt, msk7

2006     BoulevART, Ausstellung des Kunstherbstes 2006, Berlin

               ping-pong N-S-O-W, Eine temporäre Ausstellung in Südkorea, msk7

2005     Bundeswettbewerb, Kunststudenten stellen aus, Bundeskunsthalle Bonn

2004    Raum_Fahrt BerlinLodzBerlin der Künstlerinnengruppe msk7,

               zu Gast auf der internationalen Biennale in Lodz